Qualitätswesen

Dokumentierte Verfahren, beherrschte Prozesse und ständige Audits sind der Schlüssel für unseren hohen Qualitätsstandard. Sie ermöglichen es uns sämtliche Druckerzeugnisse Schritt für Schritt zu verfolgen. Für ein Höchstmaß an Sicherheit und Qualität.

Inprozess statt nur dabei.

Bei uns werden die Produktanforderungen von Beginn an sorgfältig geprüft, eindeutige Produktkennzeichnungen vergeben und die Rückverfolgbarkeit bis zur Papiermaschine garantiert. 

Festgehaltene Ergebnisse zu allen Prozessschritten, eingesetzten Materialien und Prüfungen werden zu jeder Charge aufgezeichnet und archiviert. Zudem nehmen wir jedes einzelne Produkt während der Inprozesskontrollen mittels Kamerainspektionen genauestens unter die Lupe.

Hoher Anspruch an Mensch, Maschine 

und Material. Für den reibungslosen Ablauf der Produktion müssen unsere Fertigungslinien, ebenso wie unsere Mitarbeiter auf allen betrieblichen Ebenen qualifiziert sein. Dies realisieren wir durch Validierungen, Qualifizierungen und regelmäßige Schulungen.

In puncto Produktqualität setzen wir auf genaueste Eingangs-, Inprozess- und Endprüfungen aller Chargen, wofür uns die aktuellste Fehlerbewertungsliste für Sekundärpackmittel als Grundlage dient.

Prozesse

  • Eindeutige Chargenkennzeichung zur Rückverfolgung
  • Line-Clearance-System
  • Change Management
  • GMP-Richtlinien
  • Eingangs- / Inprozess- und Endkontrollen
  • Dokumentierte Verfahren
  • Barcodegestützte Datenerfassung

Stand der Technik

  • Automatische Kontrolleinrichtungen
  • 100%-Kontrolle mittels Kamerainspektion bei Rollenhaftetiketten
  • Elektronischer Scanabgleich gedruckter Bogen gegen Originalkundendaten
  • Beidseitige Kamerakontrolle im Falzprozess
  • Validierte und qualifizierte Fertigungslinien

Kontinuierliche Verbesserung

  • Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008
  • Hygiene-Zertifizierung (HACCP)
  • Pest Control
  • Kontrollierte Personalqualifizierung durch Online-Schulungssystem mit Erfolgskontrolle
  • Interne und externe Audits
  • Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen